METAstro®Wundertüte🎉

Zeit für Wunder…? Krisen als Wegweiser für einen Neuanfang im Mondjahr 2020 …warum hat das Mondjahr 2020 aus Astrologischer Sicht so eine große Bedeutung – sind sogar Wunder möglich ?                                                              Das entscheidet jede*r für sich selbst.
Sicher wird es ein bewegtes, wegweisendes Jahr mit wichtigen herausfordernden Krisen. Der neue und dringend nötige Zeitgeist fordert grosse Innovationen und das Loslassen von überholten Mustern, Macht- und Wertsystemen.
Pluto und Saturn bilden am 12. Januar 2020 eine Konjunktion im Steinbock, Jupiter und Pluto je eine am 5. April, 30. Juni und 12. November ebenfalls im Steinbock. Saturn und Jupiter kommen dann am Ende des Jahres, am 21.12. im Wassermann zusammen.
Die epochale Konstellation zwischen Saturn und Pluto, die das ganze Jahr wirksam sein wird, stürzt uns in ein Chaos zwischen Vertrauen und Angst. Es werden alle unsere wunden Punkte berührt. Missstände zeigen sich, Blasen platzen, verunsichern und lösen auch Ängste aus.
Dies geschieht mit der Absicht, dass wir endlich konsequent handeln. Die Herausforderung wird dabei immer sein, Angst durch Vertrauen zu ersetzen.Saturn und Pluto im Steinbock markiert das Ende und gleichzeitig den Beginn einer neuen Ära. Suchen wir nach der letzten Saturn/Pluto Konjunktion im Steinbock müssen wir bis ins Jahr 1518 zurückgehen. Es war der Beginn der grossen Reformation, Europa wurde gespalten und ging durch eine lang andauernde Krisenzeit.

Auch ab dem Mondjahr 2020 wird vieles reformiert werden, daher wird es ein besonders symbolträchtiges Jahr.
Konjunktionen stehen immer für Neubeginn. Gewichtige Konjunktionen signalisieren Neuanfänge in Politik und Wirtschaft, so dass wir in diesem Jahr große Veränderungen erwarten dürfen.
Wichtige Eckpfeiler unseres Lebens wie Klima, Politik, Recht, Bildung und Erziehung, Medizin, Wirtschaft und Banken… auch die Religionen geraten unter grossen Druck.
Gerade während diesen anspruchsvollen Zeiten, zeigt sich aber immer wieder ein Licht am Himmel. Der Wunsch nach Besserung geht tief, denn es schwingt eine hochgeistige und spirituelle Kraft mit.
Die Heilung kommt aus den Herzen und aus dem tiefen Bedürfnis nach der Erfahrung der Verbundenheit mit allem was ist. Die Kraft der Liebe, der Hoffnung und der Intuition ist 2020 stark und damit kann das Unmögliche möglich werden.
Wo soll ich…ganz persönlich neue Wege gehen, was soll ich wandeln ?
Durch die Begegnung von Saturn und Pluto im Steinbock bekommen wir die Gelegenheit unseren Lebensweg klar zu erkennen und Veränderungen vorzunehmen, wo wir nicht weiterkommen, was uns blockiert …um unser Potential frei zum Ausdruck zu bringen.
Dies kann durch innere Prozesse geschehen oder durch äussere auch schwierige Ereignisse. Saturn und Pluto können unser Innerstes aufwühlen und uns heftig durchschütteln.
Damit ist das Mondjahr 2020 ganz hervorragend dazu geeignet, zumindest damit anzufangen, seine beruflichen Träume zu verwirklichen, indem man die eigenen Talente kompromisslos in die Waagschale wirft.
Trotz allem, das Mondjahr 2020 wird wohl kein einfaches Jahr. Der Steinbock-Einfluss verlangt von uns Arbeit, Disziplin und Fleiß, aber auch Verzicht und Grenzen.
Wer vom Merkurjahr 2019 auf das Mondjahr 2020 völlig unvorbereitet wechselt, wird mit unangenehmen Überraschungen rechnen müssen…um gut vorbereitet zu sein und überwiegend angenehme Überraschungen zu manifestieren, gibt es die ganz besondere METAstro® Wundertüte🎉 mit Preisnachlass bis zum 30. Januar 2020 für alle METAstro® Seminare zum halben Preis          Anmeldung und Bestellung: info(a)met-zentrum-hannover.de